TSV Nieukerk 95/10
TSV Nieukerk 95/10

Kurzmeldungen

Bellydance meets Fitness

Suche

Wer ist online

Wir haben 65 Gäste online

Facebook



TSV Nieukerk F1 vs. Arminia Kapellen F1 = Endstand 1:2 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Markus Mertens #2   

TSV Nieukerk F1 - Arminia Kapellen F1
Endergebnis: 1:2 (0:2)


Heimspiele auf dem heimischen Tennenplatz "Am Aermen Düwel" bieten immer ein bisschen Spektakel.


Der Regen vom Vortag weichte den Platz ziemlich auf, er wurde aber dennoch als "bespielbar" freigegeben.

Unsere Jungs hatten nach der ziemlich heftigen 8:2 Niederlage in Straelen am vergangen Wochenende ein paar Tage Zeit um durchzuatmen.

Die Woche stand ganz im Zeichen des heiligen Martin von Tours (Sankt Martin), sodass lediglich der Freitag für eine verregnete Trainingseinheit zur Verfügung stand.


Leicht dezimiert ging es am heutigen Morgen gegen die F1 von Arminia Kapellen. Unser Abwehrzentrum musste personell neu bestückt werden. Wir taten uns von Beginn an schwer gegen die körperlich überlegene Offensivabteilung der Arminen und konnten uns bei unserem Keeper bedanken, nicht bereits früh in Rückstand zu geraten.


Das 0:1 für Arminia Kapellen fiel nach einer Standardsituation. Die Ecke wurde auf den kurzen Pfosten gespielt. Die Kids sprachen zwar von einem Phantomtor, wie zuletzt beim Spiel 1899 Hoffenheim vs. Bayer 04 Leverkusen, da einer unserer Trainer aber perfekte Sicht auf das Geschehene hatte, gab es keinen Zweifel an der Rechtmäßigkeit des ersten Treffers.


Spielerisch lief es in der ersten Hälfte auf dem durchnässten Boden nicht gut. Wir agierten mit "Langholz", was aber auch nicht zum Erfolg führte, da die "langen Kerle" der Arminen hinten alles abräumte. So plätscherte die erste Halbzeit vor sich hin, bis wir in einer Situation, kurz vor dem Seitenwechsel, wieder in den Winterschlafmodus umschalteten und folgerichtig den zweiten Gegentreffer schlucken mussten. So ging es auch in die Halbzeitpause.


Ab in die Kabine, einen kräftigen Schluck aus der Wasserflasche und schon ging es wieder auf den Platz zurück. Viel zu sagen hatte das Trainerteam nämlich nicht, da die Jungs deutlich machten, die zweite Hälfte ganz anders angehen zu wollen.


Und sie hielten Wort. Eine ganz andere Einstellung sorgte auch bei den angereisten Fans für Verzückungen. Es wurde gefightet und der Ball schien kein Fremdkörper mehr zu sein. Der Druck wurde deutlich erhöht und prompt gelang auch der ersehnte Anschlusstreffer. Ein Angriff folgte dem nächsten, aber der zweite Treffer wollte einfach nicht fallen. Hinten durften wir uns erneut bei unserem Keeper bedanken, der einige gefährliche Konter der Arminen egalisierte.


Es machte sehr viel Spaß zuzuschauen, sodass ein Teil der Trainer an der Seitenlinie auf und ab liefen und versuchte das Team weiter zu pushen.

Aber all das Pushen half nichts. Diesmal fehlte das Quäntchen Glück beim Torabschluss und so endete das Spiel mit einer 1:2-Niederlage.


Die beiden Trainerteams bedankten sich zum Abschluss für ein sehr schönes Spiel und waren sich einige, dass aufgrund der deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte ein Remis verdient gewesen wäre.


In der kommenden Woche steht am Montag zunächst eine Trainingseinheit in der Vogteihalle an und Mittwoch bestreitet unser Team ein Testspiel gegen den Vfl Pont.



Für den Bericht:

Markus Mertens #2