TSV Nieukerk 95/10
TSV Nieukerk 95/10

Kurzmeldungen

Bellydance meets Fitness

Suche

Wer ist online

Wir haben 144 Gäste online

Facebook



Nordrheinmeistertitel für Marcus Brandt PDF Drucken E-Mail

Nach dem Ausfall vom stärksten Widersacher Rafael Valery/SSF Bonn war der Weg frei für den Nieukerker Diskuswerfer Marcus Brandt. In dieser Saison hat er die 1 Kg Scheibe bereits auf 51,78 m geschickt. In den letzten Wochen aber klappte es nicht mehr so recht mit den weiten Weiten. Im Aachener Waldstadion reichten allerdings 44,68 m um den Titel in der Klasse M15  mit nach Hause zu nehmen. Ganz anders präsentierte sich Marcus im Kugelstoßen.  Hier steigerte er seine Bestleisung um über einen halben Meter auf 14,92 m. Hiermit führte er den Wettbewerb bis zum letzten Stoß an wurde dann aber um 6 cm übertroffen. Trotzdem konnte er sich über den zweiten Platz freuen.
Über einen  zweien  Platz konnte sich auch Simon Geißels freuen. In der Altersklasse M14 wurde er Nordrhein-Vizemeister im Speerwurf mit 41, 13 m. Gleich dreimal übertraf er seine alte Bestleistung mit dem 600 g schweren Gerät und überraschte nicht nur sich selbst sondern auch Gegner und Familie.
Im Diskuswerfen der Schülerinnen W14 hatte sich Nina Spauschus einiges vorgenommen.  In einem sehr starken Wettbewerb belegte Nina mit neuer Bestleistung von 26,14 m den vierten Platz im Diskuswerfen.  Auch im Speerwerfen steigerte sie ihrer Bestleistung, die nun bei  28,35 m liegt. Leider reichte dies nicht um den Endkampf zu erreichen. Sie wurde hiermit 13.
Miriam Bergmann belegte im Kugelstoßen der Schülerinnen W14 mit guten 9,61 den siebten Platz. Bei etwas Selbstvertrauen in die eigenen Möglichkeiten und Mut zum Risiko wäre sogar ein zweiter Platz wenn nicht sogar der Titel möglich gewesen. Ohne dem blieb es aber  bei einer guten Platzierung.
Viel lockerer ging Miriams Cousin Simon Hermans ans Werk, wusste er doch von vornherein dass er hier nicht in den Endkampf kommen konnte. Mit  für ihn guten 23,65 m belegte er den 21. Platz. Bei weiterhin positiver Einstellung und guter Trainingsbeteiligung  sollte im nächsten Jahr eine einstellige Platzierung und eine Weite von über 40-45 m möglich sein.
Die 4x100 m Staffel mit Tom und Niklas Schoelen, Simon Geißels und Felix Cleve wurde leider aufgrund eines Wechselfehlers disqualifiziert.