TSV Nieukerk 95/10
TSV Nieukerk 95/10

Kurzmeldungen

Bellydance meets Fitness

Suche

Wer ist online

Wir haben 62 Gäste online

Facebook



Aktuelles aus der Fußball-Abteilung

Herzlich Willkommen auf den Seiten der Fußball-Senioren.

Nachfolgend finden Sie die neusten Meldungen der Fußball-Abteilung. Mehr über die Mannschaften, Ansprechpartner oder Ergebnisse finden Sie unter den entsprechenden Menüpunkten.



TSV Nieukerk AH - FC Aldekerk AH --> Endstand: 6:5 (1:3) PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Markus Mertens #2   
Freitag, den 08. Mai 2015 um 17:29 Uhr

Donnerstag, 07.05.2015

DERBY

TSV Nieukerk AH - FC Aldekerk AH --> Endstand: 6:5 (1:3)


Am heutigen Donnerstag fand das Derby zwischen dem TSV Nieukerk AH und dem FC Aldekerk AH statt. Gespielt wurde "Am Aermen Düwel" auf dem Rasenplatz.

Und diese Spieler sollten es richten:

Straetmans, Allofs, Diepers, Haase, Loing, Mertens (2), Meyer, Rembarz, Seuring, Strömer, Völker, Werner, Ziellenbach, Roepert


Stephan Straetmans hütete für Rainer Schneiders, der verletzungsbedingt absagen musste, das Tor. In der Abwehr wurde zunächst Beton angerührt. Mit Michael Seuring, Jens Meyer, Christoph Roepert und Michael Diepers begannen wir in der Defensive. Liebevoll auch als Ü-40 Granit verschrien. Wesentlich jünger agierte davor das Mittelfeld. Markus Mertens #2, Ricky Loing, Lars Allofs und Steffen "Zielle" Ziellenbach. Als alleinige Spitze wurde Kevin "Bacon" Völker aufgeboten.

Die ersten 20 Minuten spielten wir einen sehr ansehnlichen Fußball. Das Bällchen lief gut in den eigenen Reihen. Zu diesem Zeitpunkt hätten wir durchaus in Führung gehen können. Das Gegentor zum 0:1 nach einer Ecke holte uns wieder auf den Boden der Tatsachen zurück. Wir steckten nicht auf und spielten weiter nach vorne. Markus Mertens #2 wurde im Strafraum von den Beinen geholt und so gab der souverän agierenden Schiedsrichter völlig zurecht Strafstoß. "Zielle" schnappte sich sofort den Ball und wollte sich diese Chance nicht nehmen lassen. Leider zielte er ein wenig zu genau. Vom Lattenkreuz sprang der Ball wieder ins Spielfeld und diese Gelegenheit war dahin. Wir haderten wohl zu lange mit dieser ausgelassenen Tormöglichkeit. Der FC Aldekerk nutze das Loch im Mittelfeld und spielte einen schönen Diagonalball in die Spitze. Das 0:2 aus unserer Sicht war die Antwort des FCA. Wir fühlten uns wie verschaukelt. Erst spielen wir guten Fußball und hinten klingelt es im Kasten. Dennoch erarbeiteten wir uns weiterhin Chancen und so war es "Bacon", der seine Chance zum Anschlusstreffer nutzte. Dieses positive Gefühl sollte nicht lange andauern. Der FCA spielte sich erneut im Mittelfeld den Ball gefällig zu und prompt erwischte uns wieder die kalte Dusche. 1:3 aus Nieukerker Sicht war der völlig verdiente Halbzeitstand für den FCA. Unser Torwart Stephan Straetmans hatte nicht den Hauch einer Chance, die Gegentore zu verhindern.

Einen tiefen Schluck aus der Wasserflasche, das Pausenkippchen für "Bacon" und die aufmunternden Worte unserer Zuschauer (u.a. waren das Markus Möcking und Heiko Nießen) ließen uns neuen Mut für die zweite Hälfte schöpfen. Und wie wir aufdrehten. Innerhalb von zwanzig Minuten drehten wir das Spiel. Aus einem 1:3 machten wir ein 4:3 für Nieukerk. Die Tore erzielten "Bacon" (2) und Ramon Werner. Die Partie wurde hitziger und plötzlich spielte der FC Aldekerk körperbetont. Scheinbar ließen wir uns davon beeindrucken. Fakt ist, der FC Aldekerk nutze wieder seine wenigen Chancen. Der Nieukerker Abwehrverbund wurde vom Mittelfeld sträflich alleine gelassen und prompt bekamen wir die Quittung. Kurz hintereinander erzielte die Aldekerker das 4:4 und die 4:5 Führung. 

Dies widerrum war ein Weckruf für den TSV. Die Frage des Spiels war: "Wer hat den längeren Atem?". Der TSV spielte mit einem Team, welches einen Altersdurchschnitt von 39,64 Jahren aufwies. Ricky, Ali und Kevin spielten eine schöne Kombination und erneut war es Kevin, der den Ausgleich erzielte. Es schien so, als wenn dem FC Aldekerk dieser Ausgleich reichen würde. 5 Minuten vor Schluss spielten wir noch einmal gefällig nach vorne. Auf Höhe des Sechzehners bekamen wir noch einmal Einwurf zugesprochen. Schnell ausgeführt von Frank Haase auf Markus Mertens#2, der sich den Ball auf den rechten Schlappen legte und auf Höhe des zweiten Pfostens seinen Mitspieler Kevin "Bacon" Völker suchte. Der Flanke wurde ein "So ein Mist-Ding" hinterher gerufen, da das Gefühl, eine viel zu lange Flanke geschlagen zu haben, überwiegte. Aber ganz im Gegenteil. Kevin löste sich von seinem Gegenspieler und vollendete im Stile eines Torjägers. Mit einem Fallrückzieher entschied Kevin quasi das Spiel im Alleingang. 

Der Fallrückzieher von Kevin erinnerte "fast" an das Tor des Jahrhunderts, welches Klaus Fischer am 16.11.1977 im Spiel Deutschland gegen die Schweiz (4:1) erzielte.

Danach gab es nur noch grenzenlosen Jubel im Nieukerker Lager.

Fazit: Ein durchaus verdienter 6:5 Sieg für den TSV, welcher der Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte zu verdanken war. Der FC Aldekerk spielte gut mit. Anschließend gab man sich die Hand und trank gemeinsam das gereichte "Kaltgetränk".


08.05.2015

Markus Mertens#2

 
03.05.2015 --> "Drizzle" mit der vierten Niederlage in der Rückrunde PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Markus Mertens #2   
Mittwoch, den 06. Mai 2015 um 09:24 Uhr

03.05.2015

Sportfreunde Broekhuysen III - TSV Nieukerk III --> 5:1


Startelf: Diepers, Unshelm, Rembarz, Ziellenbach, Wagner, Anstots, Haase, Deselaers, Teloy, Onkels, Wallach

Bank: Janßen, Hertelt, Nowak

Trainer: Nießen, Heiko


Die erste Halbzeit des Spiels gehörte dem TSV Nieukerk III. Nur das Toreschiessen wurde erneut dem Gegner überlassen. 2 Torschüsse reichten aus und bereits nach 25 Minuten stand es 2:0 für das Heimteam. Wie bereits erwähnt, war "Drizzle" in der ersten Hälfte auf Augenhöhe, und dass, obwohl man mit einer Rumpfelf nach Broekuysen gefahren war. Verletzungsbedingte Ausfälle, Urlaub, Kegeltouren sowie Verstärkungsmaßnahmen bei der "Zweiten", ließen dem Trainer Heiko Nießen nicht viel Spielraum bei der Mannschaftsaufstellung.

Andreas Wallach war es dann, der kurz vor der Halbzeit, nach schöner Vorarbeit von Markus Anstots den Anschlusstreffer zum 2:1 erzielte.

An der Halbzeitansprache des Trainers kann es nicht gelegen haben. "Drizzle" stellte das Fußballspielen ein und schwächte sich noch selbst mit einer roten Karte wegen Notbremse gegen Benjamin Wagner.

Fazit: Am Ende stand eine 5:1 Niederlage, die auch in der Höhe durchaus verdient war. "Drizzle" belegt aktuell den 5. Tabellenplatz mit 38 Punkten.


Der nächste Spieltag ist ein Heimspiel. Zu Gast ist die Drittvertretung von Union Wetten.


05.05.2015

Markus Mertens #2

 
03.05.2015 --> Der TSV auf der Zielgerade. 2:1 Sieg gegen den SV Issum PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Markus Mertens #2   
Mittwoch, den 06. Mai 2015 um 08:50 Uhr

TSV Nieukerk vs. SV Issum --> 2:1

03.05.2015


Mannschaftsaufstellung: Büskens, Onkels, Külkens, Hawel, Heyer, Helders, Kleinmanns, Vousten, Geilen, Brusius, van Well, Gubbels, Schwarz, Schulz

Trainerteam: Stulier, Simon

Allofs, Lars


Das heutige Heimspiel musste gegen die Erste Mannschaft des SV Issum ausgetragen werden. Issum liegt linksrheinisch im niederrheinischen Tiefland....in der aktuellen Tabelle der Kreisliga B - Gruppe 3, schickt sich die Mannschaft von Erich Schmeier an, im oberen Tabellendrittel ein Wörtchen mitzureden.

Die vergangenen 10 Partien zwischen dem TSV und dem SV Issum endeten meistens sehr knapp. 5 Siege, 3 Remis und 2 Niederlagen stehen für den TSV Nieukerk zu Buche.

Die Partie begann für den TSV eher ungewohnt. Bereits in der zehnten Minute musste Jan Büskens hinter sich greifen und den Ball aus dem Netz holen. Felix Brusius, der in der Winterpause vom TSV Wachtendonk-Wankum kam und dem dort in 15 Spielen kein Treffer gelang, konnte bereits in der 17. Spielminute nach Vorarbeit von Nils Geilen zum völlig verdienten 1:1 Ausgleich treffen. Es war sein 5. Treffer in bislang 9 Spielen für den TSV Nieukerk.

Der SV Issum war lt. Trainer Erich Schmeier nach Nieukerk gereist, um es dem Spitzenreiter so schwer wie möglich zu machen. Das gelang ihm auch. Hinten verteidigte man mit Mann und Maus und vorne fand eigentlich keine Offensivaktion statt.

Das Trainerteam um Lars "Ali" Allofs und Simon Stulier musste reagieren. Zur zweiten Hälfte wurde Alexander Gubbels für Daniel Kleinmanns und Ingo Schulz für Marcel Külkens eingewechselt. Und das Trainerteam wechselte damit den Sieg ein. Der "rote Blitz", Alexander Gubbels, erzielte gerade mal 8 Minuten nach seiner Einwechslung nach Vorarbeit von Ingo Schulz den umjubelten 2:1 - Siegtreffer.

Weitere Treffer wollten nicht fallen, obwohl mehrere gute Einschussmöglichkeiten herausgespielt wurden.


5 Spieltage vor Schluss hat der TSV Nieukerk nun 60 Punkte auf dem Konto. Zum Tabellenzweiten, dem FC Aldekerk sind es weiterhin 10 Punkte Vorsprung.

Nächsten Sonntag, 10.05.2015 geht es für den Spitzenreiter zum Auswärtsspiel beim Grün-Weiß Vernum II, der aktuell auf dem 14. Tabellenplatz rangiert.


Nieukerk, 03.05.2015

Markus Mertens #2

 
Knapper aber nicht unverdienter 1:2 Sieg unserer "Zweiten" beim SuS Kalkar PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Markus Mertens #2   
Dienstag, den 05. Mai 2015 um 12:16 Uhr

SuS Kalkar - TSV Nieukerk II

Endstand: 1:2


Mannschaftsaufstellung: Erkens, Peschers, v.d. Berg, Markwart, Bever, Mertens, Zobel, Gerstmann, Zumkley, Hertelt, Berg, Pastoors, Fuchs, Schages, Renner, Neuhausmann


Der heutige Sonntag führte uns zum Tabellendritten nach Kalkar.

40 Kilometer Entfernung und der dementsprechenden Anfahrtszeit von ca. 50 Minuten sorgte im Team für eine entsprechende Aufbruchstimmung. Mit leeren Händen wollte man diesen langen Rückweg nach Nieukerk nicht antreten.

Das Spiel begann verheißungsvoll. Marcel Hertelt, unser Torjäger vom Dienst, nutzte seine erste Schussgelegenheit. Sein Torschuss wurde unhaltbar in die linke Torecke abgefälscht. Gespielt wurden zu diesem Zeitpunkt gerade mal 3 Minuten.

Danach rührten wir im Defensivbereich Beton an, waren aber im Angriff mit André Berg, Maurice Zobel, Daniel Fuchs sowie Marcel Hertelt immer wieder gefährlich und hätten die Führung ausbauen können.

Wie auch bereits Thomas Häßler sagte, formulierte es Trainer René Lehmann erneut: " Wir wollten in Kalkar kein Gegentor kassieren. Das hat auch bis zum Gegentor ganz gut geklappt!"

Eine Unachtsamkeit nach einem vorausgegangenen Foulspiel an Kay Markwart, nutzte Kalkar zum 1:1 Halbzeitstand.

Was noch zu erwähnen wäre. Zu diesem Zeitpunkt regnete es wie aus Kübeln. Doch die Fangemeinde aus Nieukerk war deutlich in der Überzahl. Coach René Lehmann nutzte die Halbzeitansprache, um uns Mut zu machen und bat uns, Ruhe zu bewahren, Freistöße in der eigenen Hälfte zu vermeiden und den Schiedsrichter, der seine Sache gut machte, nicht mit unüberlegten Kommentaren gegen uns aufzuwiegeln.

Kalkar, die nicht ohne Grund auf dem dritten Tabellenplatz standen, wusste spielerisch zwar zu überzeugen, richtige Torgefahr strahlten sie dennoch nicht aus. Unser Mittelfeld war bemüht die Löcher zu stopfen, unsere Innenverteidigung (Malte Bever u. Johannes Peschers) versuchte einen konstruktiven Spielaufbau zu gestalten und unser "Zehner" Maurice Zobel ackerte wie ein Wilder um unsere Offensivabteilung in Szene zu setzen.

Marcel Hertelt, der erneut nur durch Fouls zu stoppen war, hatte im Verbund mit Daniel Fuchs und André Berg einen seiner genialen Momente und so nutzten wir in der 83. Minute die Chance zum 1:2 Siegtreffer durch Daniel Fuchs.

So richtig anbrennen ließen wir hinten nichts mehr.

Und spätestens nach dem Schlusspfiff war im Team nur noch die pure Erleichterung zu spüren.


Da unsere Kontrahenten ebenfalls gepunktet haben, war es umso wichtiger, den "Dreier" aus Kalkar zu entführen.


Nächstes Wochenende, 10. Mai 2015, erwarten wir auf heimischer Anlage die Sportfreunde des S.C. Blau-Weiß Auwel-Holt. Das Team der "Zweiten" hat sicherlich etwas gut zu machen, wenn man sich an das Hinspiel erinnert.

Die Zweite freut sich auf eine ähnliche Unterstützung wie beim vergangenen Auswärtsspiel.


Nieukerk, 05.05.2015

Markus Mertens #2

 
Derbyzeit in Nieukerk: TSV Nieukerk III - FC Aldekerk III 1:2 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Markus Mertens #2   
Donnerstag, den 30. April 2015 um 11:12 Uhr

Derbyzeit in Kerken heißt Ausnahmezustand.


So schrieb man noch vor über 10 Jahren in verschiedenen Foren. Seinerzeit waren es knapp 800 Besucher in Nieukerk.

Diesen Leckerbissen wollten Sonntag Mittag, 26. April 2015 lediglich ca. 60 Zuschauer sehen. Unter diesen 60 Zuschauern waren hauptsächlich Fans aus Nieukerk sowie die Familien + Kinder unserer Drittvertretung, die nach dem Spiel zu einem geselligen Grillen eingeladen haben.

Trainer Heiko Nießen vertraute für das Spiel folgender Elf.

Startelf: Kubanek, Beenken, Unshelm, Kaufels, Wagner, Haase, Möcking, Teloy G., Hylmans S., Teloy M., Bever

Bank: Rembarz, Hertelt, Grüntjes


Die erste Viertelstunde des Spiels nutzten beide Teams um sich gegenseitig abzutasten. Das Abtasten hatte spätestens in der 15. Minute ein Ende, als der Aldekerker, Tim Blättermann, zum 0:1 einschob. Vorausgegangen war ein unnötiger Ballverlust im Mittelfeld. Hinzu kam das sträflich vernachlässigte Abwehrverhalten. 

Aldekerk hatte mehr Spielanteile, jedoch ohne große Offensivaktionen. Unser Torhüter, Marco Kubanek, musste bis zum Ende der 1. Hälfte nicht mehr ernsthaft eingreifen.

Heiko Nießen versuchte seine Mannen nochmal auf das wichtige Derby und die 2. Halbzeit einzustimmen. Wollte man doch die Drittvertretung des FC Aldekerk ein bisschen ärgern, die sich doch mit dem SV Herongen ein Kopf an Kopf rennen um den Aufstieg in die Kreisliga B liefern.

Irgendwie schien dieses mal des Trainers Halbzeitansprache seine Wirkung zu verfehlen.

Bereits in der 55. Minute spielte man dem FC Aldekerk III erneut in die Karten. Ein erneuter "Bock" unserer Elf bescherte dem FC einen weiteren Treffer und sorgte für die 0:2 - Führung.

Einen richtigen Zugriff aufs Spiel bekam unsere Elf nicht. Der in der 65. Minute eingewechselte Chris Hertelt setzte Mike Teloy in Szene und so wurde wenigstens der Anschlusstreffer (70.) erzielt. 

Großchancen waren "Hüben wie Drüben" in den letzten zwanzig Minuten Mangelware und so endete das Kerkener-Derby am Ende letztlich verdient mit 1:2 für Aldekerk.


Fazit: An der Einstellung und Motivation hat es nicht gelegen. Es waren die individuellen Fehler, die diese Niederlage zu Stand kommen ließen. Chancenverhältnis 2 zu 4 für Aldekerk.


Nächsten Sonntag, 03.05.2015 um 13:00 Uhr geht es zu den Sportfreunden Broekhuysen III, die aktuell auf dem 9. Tabellenplatz stehen.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 5 von 18