TSV Nieukerk 95/10
TSV Nieukerk 95/10

Kurzmeldungen

Bellydance meets Fitness

Suche

Wer ist online

Wir haben 175 Gäste online

Facebook



Rückgang der Teilnehmer beim Sportfest in Nieukerk PDF Drucken E-Mail

Von einem enormen Schwund an Teilnehmern war das 39. Schülersportfest in Nieukerk gekennzeichnet, das als „Hans –Beins-Gedächtnissportfest“ eine der größten Veranstaltungen am Niederrhein geworden war. Gab es vor Jahren noch mehr als dreihundert junge Leichtathleten, die an den Wettkämpfen im Sprint, im Sprung und im Wurf teilnahmen, so ging deren Anzahl in diesem Jahr auf 150 zurück. Ist es die in Nieukerk fehlende Kunststoff-Laufbahn, sind es die geburtenschwachen Jahrgänge?

Geißels gleich viermal erfolgreich

Schwer zu sagen, wo der Grund liegt, doch gab es zahlreiche Talente zu sehen, von denen einige Doppel- oder gar Mehrfach-Siege zu Stande brachten. Das begann bereits bei den achtjährigen Jungen, bei denen sich Bjarne Theyßen vom Veranstalter TSV Nieukerk hervortrat. Er siegte über 50 Meter in 9,43 Sekunden, über 1000 Meter in 4:25,89 Minuten und im Schlagballwurf mit 18,50 m. Auch der Nieukerker Rob van der Laan war gut drauf und holte in 9,06 Sekunden einen knappen 50-m-Sieg, einen sicheren 31-m-Schlagballwurferfolg und mit 3,50 m den Weitsprungsieg. Bei den jüngsten Mädchen zeigte sich der Klever Nachwuchs sehr stark, sodass nur der Weitsprungsieg (3,02 m) an die Nieukerkerin Jacueline van Bebber fiel. Bei den Jungen M 10 war der Nieukerk Björn Büsch der Sprintkönig. Er gewann die 50 m in 8,34 Sekunden und war im Weitsprung mit 3,73 m vorn. Erik Kühnen (M 11) vom TSV Weeze machte es ebenfalls doppelt: Er siegte über 50 m (7,95 Sek.) und über 1000 m in 3:50,9 Minuten.

Vierfach war der Triumph des Klevers Lars Klästers bei M 11, dreifach war Fabian Kanders vom SV Straelen bei den M13-Jungen tätig, er gewann die 50 m in 10,53 Sekunden, den Ballwurf mit 48 Metern und den Weitsprung mit 4,54 m. Vier Siege fielen bei den 14-jährigen Jungen an den Nieukerk Simon Geißels, der die 100 Meter in 12,96 Sekunden gewann, den Hochsprung mit 1,53 m, den Weitsprung mit 4,92 m und das Kugelstoßen mit 8,46 m. Bei den Jungen M15 war es der Gocher Dylan Steffl, der mit den Siegen über 100 m, im Hochsprung und im Weitsprung glänzte. Mit drei Siegen – 800 m 3:15,77, Schlagball 31 m, Weitsprung 3,80 m – konnte sich Anna Jantzen von der DJK Hüthum-Borghees bei den Mädchen W 10 gut in Szene setzen. Ebenfalls dreimal gewann bei W 11 die Kleverin Jana Oymanns, die 50m (8,11), Schlagball (33,5) und Weitsprung (4,10) für sich entschied. Auch die Nieukerkerin Anna-Lisa Hills schaffte bei W 13 das Trio. Sie siegte über 800 m (2:55,63), mit dem Schlagball (49 m) und mit der Kugel (8,63 m).

Die 14-jährigen Mädchen registrierten als ihr bestes Ergebnis die 8,99 m der Nieukerkerin Miriam Bergmann mit der Kugeln, währen Joana Peters aus Hüthum-Borghees wieder ein Trio beisteuerte: Für sie gab es Siege in Hochsprung (1,31 m), Weitsprung (4,09 m) und bei den 100 m (15,00 Sek).