TSV Nieukerk 95/10
TSV Nieukerk 95/10

Kurzmeldungen

Bellydance meets Fitness

Suche

Wer ist online

Wir haben 42 Gäste online

Facebook



Gute Ergebnisse für die Rollkunstläuferinnen in Bochum PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Hartmut Lahme   

Bei der 15ten Auflage des "Frieda-Else-Ritter-Pokals" waren in der Bochumer Rollsportarena auch 9 Läuferinnen der Rollkunstlaufabteilung des TSV Nieukerk am Start.

Für zwei von ihnen, nämlich Julie Nießen und Jona Litjens, war es der allererste Auftritt ausserhalb der gewohnten Trainingsumgebung. Aufgrund der vielen unterschiedlichen Bodenbeläge in fremden Hallen ist solch ein Debüt eine besonders aufregende Angelegenheit. Doch beide machten ihre Sache sehr gut und wurde mit Rang 5 (Julie in Gruppe 3) sowie Rang 6 (Jona in Gruppe 5) belohnt.

Für die 3 Mädchen der Familie Hammou war es bereits der zweite Wettbewerb auswärts und mit der gewachsenen Routine konnten sich zwei Mädchen Treppchenplätze erlaufen: In Gruppe 5 wurde Tanja Hammou Zweite und die jüngere Schwester Norsan belegte direkt dahinter Rang 3! Ihre Schwester Haifa belegte in der gleichen Gruppe Platz 8.
Bei den Minis A und etwas schwierigeren Elementen zeigte Julia Vierkötter eine gute Leistung und kam in einer starken Gruppe auf einen schönen 6ten Platz.
Bei den Figurenläufern zeigte Juliane Wipperfürth gelungene Pirouetten, die ihr einen guten 5ten Rang einbrachten.
Bei den Kunstläufern kam Marie Louise Friedrichs mit einer schwungvollen Kür auf Rang 5 und Verena Lahme mit elegantem Vortrag, jedoch leider vielen kleinen Fehlern, auf Rang 8.
Trainerin Petra Gutowski zeigte sich insgesamt zufrieden, "wobei sich im Vergleich mit anderen Vereinen aber immer deutlich zeigt, woran man im Training noch arbeiten muß. Auch dazu sind Wettbewerbe gut".
Bis zum nächsten Wettkampf in Duisburg Ende Oktober ist nun noch etwas Zeit, die Sprünge, Pirouetten und anderen Elemente zu verbessern.

Auf Grund des Wettbewerbsmodus - Vormittags Minis und Anfänger, Nachmittags die höheren Klassen - gibt es 2 getrennte Fotos mit der Vormittags- und Nachmittagsgruppe.

Hartmut Lahme