TSV Nieukerk 95/10
TSV Nieukerk 95/10

Kurzmeldungen

Bellydance meets Fitness

Suche

Wer ist online

Wir haben 145 Gäste online

Facebook



4 Platz bei Schwanencup 2010 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Sönke Giehl   
Montag, den 12. April 2010 um 08:31 Uhr

Hallo Leute,

ich werde mal kurz berichten. Ralf und ich (Sönke) haben uns getraut und am 3. Klever Schwanencup teilgenommen. Wir haben uns mal vorsorglich für das D-Feld (Hobbyspieler) gemeldet. Um 10 Uhr am Sonntag, 11.4.2010 war Turnierbeginn, nach Meldung bei der Leitung stand unser erstes Spiel um 10.30 Uhr an.




Das D-Feld bestand aus 2 Gruppen, wir mussten in der 2. Gruppe in einem 5er Feld antreten. Das erste Spiel gewannen wir souverän mit 21:18 und 21:9. Aufgrund der 5er Gruppe hatten wir dummerweise nun fast 2 Stunden Pause, so dass wir uns nicht warmhalten konnen, was doch etwas dumm ist - aber damit mussten ja alle leben.

Dafür konnten wir interessante Spiele sehen, ca. 150 Teilnehmer von vielen verschiedenen Vereinen nahmen teil, der BC-Kleve (Ausrichter) war natürlich sehr stark vertreten, aber auch Teams aus Göttingen, Paderborn, Dinslaken, Oberhausen, Spellen, Neukirchen-Vluyn, Düsseldorf, Köln, sogar aus den Niederlanden waren vertreten. Aus Kerken nahm leider nur 1 Team teil, vielleicht kommen ja nächstes mal mehr mit! Überraschend war auch, dass recht viele Damen am Turnier teilnahmen. Die A-Feld-Begegnungen hatten z.T. richtig Fahrt drauf, so dass wir etliche rassige Begegnungen sehen konnten. Ja, klasse, dass auch die Rückhand ein Hammer sein kann oder wie man aus Bedrängnis kontern kann - schön anzusehen!

Dann stand das zweite Spiel für uns auf dem Programm, das war etwas knapper, aber letztendlich brachten wir das auch souverän in 2 Sätzen über die Bühne. Nun zeigte sich, dass es in unserer Gruppe 2 Favoriten herauskristallisierten, ein Team aus Kleve und ein Duo aus Nieukerk :-).

Nach einer weiteren, diesmal überraschend kurzen Pause (wir hatten uns in der Cafeteria ein Würstchen gegönnt und kamen praktisch mit dem Aufruf wieder in die Halle) mussten wir mit vollem Bauch gegen sehr motivierte Gegner ran. Die witterten ihre letzte Chance auf den Einzug ins Halbfinale und boten einen erstklassigen Kampf, den wir mit sehr vielen dummen Fehlern tatkräftig unterstützen. Letztendlich packten wir es aber und zwangen sie mit "Kampf zurück zum Spiel" mit 21:11 17:21 21:18 in die Knie.

Nach wiederum einer Pause von über einer Stunde ging es dann im letzten Spiel um die goldene Ananas. Genau wie wir hatte unser Gegner alle Partien gewonnen, so dass wir beide schon für das Halbfinale qualifiziert waren. So versuchten wir die Kräfte zu sparen, denn die Muskeln machten schon auf sich aufmerksam. Das Spiel schenkten wir praktisch her, wobei unsere Gegner sich als recht stark präsentierten, wäre sicherlich ein tolles Duell geworden, wenn es um etwas gegangen wäre.

Nach weiterem Warten stand das Halbfinale auf dem Programm gegen die Top-Favoriten, einem Bruderpaar, welches nicht unbedingt leistungsmäßig in das Hobbyfeld gehörte, naja, muss jeder selber wissen... Im ersten Satz kamen wir recht schwer ins Spiel, viele Konzentrations- und leichte Fehler brachten unserem Gegner einen leichten Satzgewinn. Der zweite Satz hatte es dann aber in sich und war richtig hart umkämpft, leider war uns das Glück an der entscheidenen Stelle nicht holt, so dass wir 14:21 und 19:21 verloren - allerdings gegen den späteren Turniersieger, schade, mit etwas mehr Glück auf unserer Seite wäre da mehr drin gewesen.

Das abschliessende Spiel um Platz 3 haben wir dann vergeigt, gegen eigentlich zu packende Gegner konnten wir keine Kräfte mehr aktivieren, so dass wir leider in 2 knappen Sätzen 17:21 und 18:21 den kürzeren zogen, der Akku war restlos leer, nach achteinhalb Stunden in der Halle ging nichts mehr, jeder Schritt war zu viel - schade, schade. Gegen 18.30 Uhr gab's dann die Siegerehrung, aber leider ohne uns, jedoch haben wir den TSV Nieukerk gut vertreten, wie wir finden.

Na, jedenfalls war das ein Riesenspaß und wir können jedem nur empfehlen, mal mitzumachen. Das nächste Turnier in unserer Nähe ist in St. Tönis (Anfang Juli), auch dort wird es wieder ein Hobbyspieler-Feld geben. Kommt doch einfach mal mit, der Spaß steht im Vordergrund, wobei es schön ist, sich mal mit anderen zu messen. Da es auch rassige Spiele von Spielern aus höheren Ligen gibt, wird der Tag nicht langweilig. Es macht sicherlich noch mehr Spaß, wenn man mit mehreren an so einem Turnier teilnimmt. Ralf und ich jedenfalls werden das jetzt mal öfter machen, insofern der Termin passt. Hat richtig Spaß gemacht und nächstes mal bringen wir einen Pokal mit :-), versprochen!

Sönke Giehl und Ralf Rau.