TSV Nieukerk 95/10
TSV Nieukerk 95/10

Kurzmeldungen

Bellydance meets Fitness

Suche

Wer ist online

Wir haben 132 Gäste online

Facebook



Tischtennis-Jugend braucht neuen Pokal PDF Drucken E-Mail
Mittwoch, den 25. Dezember 2013 um 18:07 Uhr

Schüler-Vereinsmeister 2013/2014Seit dem letzten Sonntag braucht die Jugend-Abteilung des TSV Nieukerk einen neuen Pokal für den Schüler-Vereinsmeister.

Warum? Markus Tillmanns hat zum dritten Mal in Folge den Schüler-A-Vereinsmeistertitel geholt und darf den Pokal jetzt behalten. Der neue Sieger im nächsten Jahr - Markus muss in die nächste Altersklasse "Jungen" hoch - darf sich also über einen ganz neuen Pokal freuen.

Insgesamt 13 Spieler - darunter zwei Schüler-C-Spieler, die erst im März ihre eigene Vereinsmeisterschaft haben werden - waren dabei und wollten Markus Hattrick verhindern. Die Vorrunde wurde in drei Gruppen ausgetragen, Markus, Moritz und Robin wurden dabei gesetzt. In einer sehr langweiligen Gruppe A - alle Spiele waren nach drei Sätzen entschieden - setzte sich Moritz (3:0 Siege) souverän vor Sören (2:1) durch, Nils (1:2) und Nick (0:3) mussten über die Qualikationsrunde für das Viertelfinale bewerben. Auch in Gruppe B gab es nur ein einziges Vier-Satz-Spiel, sonst war ebenfalls alles nach drei Sätzen gelaufen: Problemlos Erster wurde Markus (4:0 Siege) vor Linus (3:1), für Jonas (2:2), Martin (1:3) und Felix (0:4) ging es in die Qualirunde. Das einzige Vier-Satz-Spiel bestritt übrigens Markus...der Satzgewinn von Linus sollte der einzige gegen Markus in diesem Jahr bleiben. Wesentlich spannender war da schon Gruppe C: Zwar setzte sich Robin hier mit 3:0 Siegen durch, musste aber zwei Sätze gegen Björn abgeben, der wiederum mit einem weiteren Satzverlust gegen Lorenz Zweiter (2:1) wurde. In die Qualirunde ging es für Lorenz (1:2 Siege) und Till (0:3).

Um nicht alles aufs Losglück zu schieben, durften die sieben Dritt-, Viert- und Fünftplatzierten sich dann in zwei weiteren Runden doch noch fürs Viertelfinale qualifizieren. Lorenz als bester Vorrunden-Dritter hatte in der 1. Runde freilos, problemlos setzten sich auch Jonas gegen Till, Nils gegen Felix und Nick gegen Martin (jeweils 3:0) durch. Es waren aber nur noch zwei Plätze frei - also musste ein weiteres Duell über den Viertelfinal-Einzug entscheiden: Lorenz schaffte das mit einem 3:0 souverän gegen Nick. Richtig spannend wurde es zwischen Jonas und Nils: Jonas konnte den ersten Satz für sich entscheiden, musste nach zwei Satzverlusten dann aber kämpfen und erreicht mit einem 11:5 noch den fünften Satz. Mit etwas Glück und Geschick konnte Nils den letzten Satz mit 11:7 gewinnen und noch ins Viertelfinale einziehen.

Dort traf er auf Markus und konnte ihn wenigstens im ersten Satz (10:12) etwas ärgern, die weiteren Sätze gingen aber deutlich an Markus (11:5 und 13:11). Auch Moritz gegen Björn (11:9, 11:4, 11:2) und Linus gegen Lorenz (11:7, 11:3, 11:4) waren eindeutige Angelegenheiten. Das Los wollte es so, dass aber auch die Positionen 3 und 4 der 1. Schüler-Mannschaft - Robin und Sören - direkt aufeinander trafen: In einem hart umkämpften Spiel musste sich der leichte Favorit Robin hier tatsächlich Sören geschlagen geben und mit 8:11, 12:10, 8:11 und 11:13 die Hoffnungen auf einen Halbfinaleinzug begraben.

Während die acht Viertelfinalisten um den Titel kämpften, durften natürlich auch die fünf weiteren Spieler noch ein paar Duelle bestreiten: In einer "Trostrunde" wurden die Plätze 9 bis 13 ausgespielt - größtenteils waren es hier mit 3:0-Spielen eindeutige Paarungen. Etwas überraschend gewann hier auch Felix gegen Martin, dem er noch in der Vorrunde unterlegen war. Ganz spannend war das Duell zwischen Till und Nick: Erst im fünften Satz - alle mit nur zwei Punkten Unterschied - konnte Till sich hier den zweiten Platz der Trostrunde und damit den 10. Gesamtplatz vor Nick sichern.

Auch die Viertelfinal-Verlierer spielten noch eine Platzierungsrunde: Robin konnte seine Enttäuschung mit einem deutlichen Erfolg (11:8, 11:7, 11:7) gegen Nils etwas schmälern und ins Duell um Platz 5 einziehen - dieses erreichte in einem ewig langen Spiel auch Lorenz mit einem 3:2-Erfolg gegen Björn nach 0:2-Satzrückstand (10:12, 8:11, 11:4, 11:6, 13:11). Im Duell um Platz 5 machte Robin dann sehr kurzen Prozess mit Lorenz und schickte ihn mit 11:1, 11:0 und 11:1 von der Platte. Auch der siebte Platz für Nils war mit 11:3, 11:6, 11:6 gegen Björn nicht wirklich gefährdet.

Drei Spieler der ersten Schülermannschaft und ein Spieler der Zweiten: So war das Halbfinale aufgestellt. Wie schon verraten, hat Markus auch hier keine Probleme gehabt und sich mit 3:0 (11:6, 11:9, 11:5) gegen Sören durchgesetzt. Ebenfalls keine Überraschung gab es im zweiten Halbfinale: Mit 11:9, 11:6, 11:6 gegen Linus zog auch Moritz ins Finale ein.

Vor diesem großen Finale stand aber noch das Spiel um Platz 3 auf dem Programm - der Sieger wurde immerhin mit einem richtigen Preis belohnt: Sören konnte sich diesen Platz mit einem 3:1-Erfolg (11:5, 11:7, 3:11, 11:1) gegen Linus sichern. Danach war dann die Zeit für das Finale gekommen: Mit Markus und Moritz standen sich die beiden Spieler gegenüber, die auch vorher hier erwartet wurden. Richtig Spannung wollte für die Zuschauer - die anderen Vereinsspieler, Eltern und Trainer - aber leider nicht aufkommen, zu deutlich war Markus Überlegenheit. Nach drei sehr einseitigen Sätzen - auch wenn Moritz einige schöne Punkte erspielen konnte - stand der alte und neue Vereinsmeister fest: Mit 11:3, 11:4 und 11:6 holte sich Markus den dritten Erfolg bei den A-Schülern in Folge und damit den Pokal nach Hause.


Die Abschlussplatzierungen der Schüler-A-Vereinsmeisterschaft 2013/2014:

  1. Markus Tillmanns
  2. Moritz Bär
  3. Sören Bode
  4. Linus Lodenkämper
  5. Robin Laakmann
  6. Lorenz Ridder
  7. Nils Heyer
  8. Björn Büsch
  9. Jonas Jansen
  10. Till Böhmer
  11. Nick Lagrave
  12. Felix Hornburg
  13. Martin Lagrave

Spielszene Vorrunde Spielszene Vorrunde Spielszene Finale Teilnehmer Schüler-VM 2013/2014





Hier geht es zu den weiteren Bildern der Schüler-Vereinsmeisterschaft 2013/2014!