TSV Nieukerk 95/10
TSV Nieukerk 95/10

Kurzmeldungen

Bellydance meets Fitness

Suche

Wer ist online

Wir haben 150 Gäste online

Facebook



Knapper aber nicht unverdienter 1:2 Sieg unserer "Zweiten" beim SuS Kalkar PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Markus Mertens #2   
Dienstag, den 05. Mai 2015 um 12:16 Uhr

SuS Kalkar - TSV Nieukerk II

Endstand: 1:2


Mannschaftsaufstellung: Erkens, Peschers, v.d. Berg, Markwart, Bever, Mertens, Zobel, Gerstmann, Zumkley, Hertelt, Berg, Pastoors, Fuchs, Schages, Renner, Neuhausmann


Der heutige Sonntag führte uns zum Tabellendritten nach Kalkar.

40 Kilometer Entfernung und der dementsprechenden Anfahrtszeit von ca. 50 Minuten sorgte im Team für eine entsprechende Aufbruchstimmung. Mit leeren Händen wollte man diesen langen Rückweg nach Nieukerk nicht antreten.

Das Spiel begann verheißungsvoll. Marcel Hertelt, unser Torjäger vom Dienst, nutzte seine erste Schussgelegenheit. Sein Torschuss wurde unhaltbar in die linke Torecke abgefälscht. Gespielt wurden zu diesem Zeitpunkt gerade mal 3 Minuten.

Danach rührten wir im Defensivbereich Beton an, waren aber im Angriff mit André Berg, Maurice Zobel, Daniel Fuchs sowie Marcel Hertelt immer wieder gefährlich und hätten die Führung ausbauen können.

Wie auch bereits Thomas Häßler sagte, formulierte es Trainer René Lehmann erneut: " Wir wollten in Kalkar kein Gegentor kassieren. Das hat auch bis zum Gegentor ganz gut geklappt!"

Eine Unachtsamkeit nach einem vorausgegangenen Foulspiel an Kay Markwart, nutzte Kalkar zum 1:1 Halbzeitstand.

Was noch zu erwähnen wäre. Zu diesem Zeitpunkt regnete es wie aus Kübeln. Doch die Fangemeinde aus Nieukerk war deutlich in der Überzahl. Coach René Lehmann nutzte die Halbzeitansprache, um uns Mut zu machen und bat uns, Ruhe zu bewahren, Freistöße in der eigenen Hälfte zu vermeiden und den Schiedsrichter, der seine Sache gut machte, nicht mit unüberlegten Kommentaren gegen uns aufzuwiegeln.

Kalkar, die nicht ohne Grund auf dem dritten Tabellenplatz standen, wusste spielerisch zwar zu überzeugen, richtige Torgefahr strahlten sie dennoch nicht aus. Unser Mittelfeld war bemüht die Löcher zu stopfen, unsere Innenverteidigung (Malte Bever u. Johannes Peschers) versuchte einen konstruktiven Spielaufbau zu gestalten und unser "Zehner" Maurice Zobel ackerte wie ein Wilder um unsere Offensivabteilung in Szene zu setzen.

Marcel Hertelt, der erneut nur durch Fouls zu stoppen war, hatte im Verbund mit Daniel Fuchs und André Berg einen seiner genialen Momente und so nutzten wir in der 83. Minute die Chance zum 1:2 Siegtreffer durch Daniel Fuchs.

So richtig anbrennen ließen wir hinten nichts mehr.

Und spätestens nach dem Schlusspfiff war im Team nur noch die pure Erleichterung zu spüren.


Da unsere Kontrahenten ebenfalls gepunktet haben, war es umso wichtiger, den "Dreier" aus Kalkar zu entführen.


Nächstes Wochenende, 10. Mai 2015, erwarten wir auf heimischer Anlage die Sportfreunde des S.C. Blau-Weiß Auwel-Holt. Das Team der "Zweiten" hat sicherlich etwas gut zu machen, wenn man sich an das Hinspiel erinnert.

Die Zweite freut sich auf eine ähnliche Unterstützung wie beim vergangenen Auswärtsspiel.


Nieukerk, 05.05.2015

Markus Mertens #2