Im Jahre 2008 musste Petra van Bergen sich mit dem 7. Platz bei den Deutschen Winterwurfmeisterschaften der Senioren zufrieden geben. Diesmal lag sie bis kurz vor Ende des Wettkampfes mit ihrer Leistung aus dem 1. Versuch von 30,53 m sogar auf dem 4. Platz.

Eine konstante Serie von Würfen um die 30 m lassen erahnen, dass sie von der stabilen Technik nichts verlernt hat. Lediglich die fehlende Schnellkraft bei der 3-fachen Mutter verhinderten weitere Würfe. Im letzten Versuch des Wettbewerbs konterte die bis dahin Fünfte mit 30,69 m und verwies Petra van Bergen noch auf den 5. Platz. Zu einer Medaille fehlten nur zwei Meter. Dies war aufgrund der Trainingsleistungen durchaus möglich.

Harald Giese konnte nicht ganz an die Leistungen der Saison 2008 anknüpfen. Diverse Verletzungen, gerade die im Schulterbereich und an der Achillessehne, behindern den ehrgeizigen Speerwerfer der Klasse M50 doch erheblich. Trotzdem erzielte er mit 39,69 m noch eine passable Weite und belegte hiermit den 7. Platz.


 

 Bei den Deutschen Meisterschaften der Senioren gehen auch zwei Sportler des TSV Nieukerk an den Start.

Bei den Frauen W35 wird Petra van Bergen versuchen den 1 kg schweren Diskus jenseits der 30 m Linie, vielleicht sogar in Richtung 35 m zu schleudern. In der Meldeliste steht sie auf den 6. Platz. Ein Position zwischen 4 und 6 ist durchaus denkbar.

Bei den Männern M50 versucht Harald Giese sein Glück mit dem 700 g Speer. Auch er wird in der Meldeliste auf dem 6. Platz geführt. Mit einer Leistung wie in der Saison 2008, so um die 40 – 42 m ist sogar eine Verbesserung der Platzierung möglich


 Wie bereits bei den Nordrheinmeisterschaften vor 14 Tagen schaffte Daniela bei den Westdeutschen Meisterschaften in Dortmund den Sprung auf das Siegertreppchen.

Im Weitsprung der Frauen belegte sie mit 5,49 m den 6. Platz. Über 60 m Hürden konnte sie sich gegenüber Leverkusen erheblich steigern und belegte im Endlauf in 9,43 sec. den 8. Platz


 Nachdem Christina Nick sich im Sommer 2008 nicht für Deutschen Meisterschaften in Berlin qualifizieren konnte fehlte bei ihr sichtlich die Motivation bei den vielen Trainingseinheiten konzentriert zu arbeiten. Zwangsläufig waren die Weiten, die Christina mit dem 1 Kg Diskus in den letzten 6 Monaten erzielte, ziemlich weit hinter ihren Möglichkeiten geblieben.

In den Wintermonaten begann sie wieder mit zusätzlichem Krafttraining und es ging wieder ein wenig aufwärts. Technisch wurden die Drehungen immer besser, lediglich beim Abwurf gab und gibt es weiterhin Probleme.

Bei den Nordrhein-Winterwurfmeisterschaften präsentierte sich Christina bereits jetzt wieder auf Vorjahresniveau. Trotz Erkältung und trotz einer Knieverletzung gelang ihr in Leverkusen mit 35,41 m eine ansprechende Leistung. Weitere Würfe über 35,00 m belegen ihre wieder gewonnene Konstanz. Belohnt wurde sie hierbei mit ihrer besten Platzierung bei überregionalen Meisterschaften. Sie belegte bei widrigen Wetterbedingungen (strömender Regen) den hervorragenden 2. Platz.

Daniela Gubbels ging gleich in zwei Disziplinen an den Start. Im Weitsprung lieferte Daniela einen ansprechenden Wettkampf ab. Mit 5,56 m wurde sie Siebte. Wenn sie

beim Absprung noch ein wenig steigen würde sind Weiten von 5,80 m und mehr durchaus denkbar.

Im Vorlauf über 60 m Hürden der Frauen wurde sie Fünfte in 9,74 sec. und qualifizierte sich für den Endlauf. Hier konnte sie sich auf 9,64 sec. steigern und wurde Achte in dem starken Teilnehmerfeld.


  • 0 28 33 / 39 23
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  • Mittwochs 17:00-19:00
© 2021 TSV 95/10 Nieukerk e.V.

Menü Mobil